>
05. Modul „Datenschutz“

Im Kollektiv kommt es öfter mal vor dass jemand einen Job versemmelt oder eine zugesagte Lieferung nicht klappt – die Tatsache lässt jeweils sich auf Basis des Moduls „Transparenz“ nicht unbedingt geheim halten, aber evtl. möchte der/diejenige nicht dass die privaten Gründe für einen Ausfall im Kollektiv bekannt werden. Hier gilt es also, nur die für eine Entscheidung relevanten Informationen weiterzugeben; im Idealfall lässt sich die Sache anonymisieren. Dieses Modul schränkt daher das Modul „Transparenz“ ein, was aber zum Schutz der einzelnen Person gelegentlich nötig sein kann.

 

Wenn die Person anhand der sachlichen Informationen nicht anonymisierbar ist, beispielsweise wenn man nur einen Buchhalter hat und in seinem Feld etwas grob schiefliefe, möchte man die Person evtl dennoch nicht vor dem ganzen Kollektiv bloßstellen – es kann dann ein kleinerer Beirat befragt werden.