>
AUSGERECHNET
••Montag•, den 15. •Januar• 2007 um 00:00 Uhr•

nach wie vor nimmt nur ein teil der leute im premium-kollektiv ihren verdienten lohn an. alles was nicht angenommen wird, sparen wir; als sicherheit für alle fälle, zum nachkaufen von leergut und so weiter. damit das geld beim rumliegen was sinnvolles tut, packen wirs auf die umweltbank. ein girokonto bietet die aber leider nicht an.

die gemeinschaftsbank tut das, wollte uns aber zuerst nicht haben weil wir cola machen. dann haben sie brand eins gelesen und wären jetzt bereit; dazu erfüllen sie uns auch einen lange gehegten wunsch. bisher war nämlich keine bank bereit, uns sowas wie ein kollektives konto einzurichten: ein-zwei leute sollen darauf mit ihren logins geld bewegen, aber beliebig viele leute mit einem "nur-lesen-login" alles überwachen können. super sache.

bis vor anderthalb jahren oder so kannte keiner von uns die beiden oben genannten banken, wohl auch weil sie wenig geld für werbung ausgeben. gute sachen sollte man aber weiterempfehlen, was wir hiermit tun - die gemeinschaftsbank ist zum beispiel die einzige, die allen kunden regelmäßig rechenschaft darüber ablegt wem sie kredite geben. näheres dazu findet sich zum beispiel hier oder hier.

nachtrag: kollege max hat mal aufgeschlüsselt, wie die relation zwischen geld und menschen bei der GLS aussieht - und zum vergleich bei der deutschen bank.


 

 

•Zuletzt aktualisiert am ••Montag•, den 21. •Dezember• 2009 um 15:53 Uhr••