>
ursache gefunden
••Freitag•, den 30. •November• 2018 um 20:59 Uhr•

liebe kund_innen! wir hatten ja im november eine meldung über einen produktionsfehler. bei insgesamt etwa 28 kisten premium-cola war der inhalt nicht richtig; es war etwas zuwenig cola-sirup drin, dadurch war die farbe heller, und der geschmack war etwas schwächer als gewohnt. 25 kisten haben wir noch zurückrufen können, die anderen wurden getrunken, und nur dank meldungen von euch kund_innen wurde der fehler bemerkt. danke!

das problem trat nach und nach in drei städten auf, und es war gar nicht so einfach, an musterflaschen ranzukommen, um sie untersuchen zu können und die ursache einzukreisen (wenn ihr mal einen produktionsfehler findet, auch von anderen herstellern: bitte immer die produkte an den hersteller zur analyse senden, abholen lassen, irgendwie zur verfügung stellen!). die analyse geschieht u.a. durch vergleiche: bei unseren abfüllungen werden zu beginn, zum ende und alle 30 minuten rückstellproben genommen, die proben waren aber im test einwandfrei. wir konnten den fehler auf die produktionsminuten von 16:39 bis 16:40 uhr am 09.08.18 sowie auf die minuten 15:58 bis 16:05 uhr am 14.08.18 eingrenzen. aber was war die ursache, warum trat das problem nur so punktuell auf?

premium-cola wird wegen des hohen Co2-gehalts und der koffeinmenge mit höheren drücken gefüllt als die meisten anderen getränke. außerdem muss der gegendruck in der anlage umso höher eingestellt werden, je heißer das wetter ist. und im august war es sehr heiß. bei drücken von über 7 bar kamen dann ein dichtsatz und die dazugehörige dichtung an ihre grenzen; ein haarriss ist aufgetreten, durch den nur bei diesen ganz speziellen bedingungen zu den genannten zeiten etwas sirup entweichen konnte, sodass zuwenig in den flaschen landete. davor und danach hielt die dichtung aber was sie sollte: dicht. deshalb wurde der fehler zuerst nicht bemerkt. ihr könnt euch vorstellen, wieviel kopfzerbrechen uns das bereitet hat :-) nun sind alle dichtungen ausgetauscht. bei hohen drücken stellen wir außerdem eine zusätzliche person an die abfüllung.

wir sind jedenfalls froh, dass es nichts gesundheitsgefährendendes war. und wir entschuldigen uns natürlich für den fehler. sorry! betroffene kund_innen bekommen ersatz und eine dankeskiste mit richtig schmeckenden flaschen für den aufwand. danke an alle kund_innen die uns treu bleiben, und prost! :-)

•Zuletzt aktualisiert am ••Donnerstag•, den 06. •Dezember• 2018 um 16:00 Uhr••