>
Newsletter Februar 2011

INHALT
1. MOIN!
2. NEUES AUS DEM MASCHINENRAUM
- Premium-Kaffee
- Arne hört als Buchhalter auf
- Bio-Koffein
- Logistik-/Verfügbarkeitsprobleme beim Bier
- Flensburg
- Lohnverzicht
- Neuer Ansatz: Tippgeber/Starter/Sprecher
- Neues Produkt "Premium-Kommunikation" für Cola Rebell
3. NEU DABEI
4. SONSTIGES
- Jahrestreffen in Basel
- Ampelkennzeichnung
- Lieblingsladen auf facebook
- Neue Gastvorträge
- Mixology-Testergebnis
- Chaosradio

******************************************************************
1. MOIN!
Seit dem letzten Newsletter ist einige Zeit vergangen und einiges hat sich getan (deshalb ist er auch ein wenig länger). So sei hier vor allem der PREMIUM-KAFFEE erwähnt, den es seit Kurzem neben Cola und Bier gibt. Ausführliche Infos zum Kaffee und darüber, was zur Zeit bei Premium sonst noch so läuft oder eben auch nicht läuft, könnt ihr nun lesen. Viel Spass dabei!

Lob, Kritik etc. ist natürlich wie immer gerne gesehen!


2. NEUES AUS DEM MASCHINENRAUM
- Premium-Kaffee
Was lange währt, wird endlich gut. Die Grundidee für einen Kaffee ist schon gute 15 Jahre alt: es müsste doch möglich sein, regelmäßig und zuverlässig Kaffee in den Briefkasten zu bekommen, im Abo nach Möglichkeit, sodass die Versorgung nie abreisst. Das müsste natürlich ein guter Kaffee sein, klug ausgewählt und
zusammengestellt, aus direktem und möglichst fairem Handel, nachhaltig angebaut und verarbeitet, fachkundig und frisch geröstet, möglichst ökologisch verpackt, außerdem in ganzen Bohnen um dann beim Kunden vor Ort frisch gemahlen zu werden ... ein Premium-Kaffee also im wahren Wortsinn, das wäre doch was. Nun ist die Idee endlich umgesetzt und in Zusammenarbeit mit Pingo von der Quijote Kaffeerösterei gibt es den Premium-Kaffee bei uns zu bestellen!
https://www.premium-cola.de/kaffee

Solltet Ihr bereits einen Kaffee aus einer fairtrade Kaffeekooperative trinken, wechselt bitte NICHT zu Premium-Kaffee! Zertifizierte Kaffees (Fairtrade und Bio) haben in Deutschland einen Marktanteil von mageren 2 bis 3 Prozent, und von diesen arbeitet wiederum nur ein kleiner Teil im direkten Handel, kooperativ oder gar als Kollektiv. Wir wollen keinen „guten“ Anbietern die Kunden wegnehmen, dadurch würden wir nichts verbessern. Den „großen“ nehmen wir gerne die Kunden weg. Da ist ein Wechsel ausdrücklich erwünscht. ;)

- Arne hört als Buchhalter auf
Sein Studium ist fast vorbei und in Zukunft wird seine Zeit wohl zu knapp werden. Es geht auf zu neuen Ufern für unseren ehemaligen Buchhalter Arne und deswegen wird diese Stelle bei Premium frei! Rechnungen und Gutschriften schreiben, Zahlungen buchen, Flaschenmengen erfassen usw. bei freier Zeiteinteilung:
https://www.premium-cola.de/kollektiv/jobs/440-buchhalterin-gesucht

Als Listenleser und Sprecher für Lüneburg will er dem Premium Kollektiv übrigens erhalten bleiben. DANKE ARNE!!!

-  Bio-Koffein
Das in Premium-Cola enthaltene Koffein kommt aus China und wird synthetisch hergestellt. Damit sind wir nicht zufrieden und suchen deswegen nach einem Weg,
natürliches Koffein (als natürliches Koffein wird Koffein bezeichnet, das direkt aus der Kaffeebohne gewonnen wird: http://de.wikipedia.org/wiki/Entkoffeinierung#Kohlendioxid-Verfahren) zu verwenden. Dieses sollte dann am besten auch noch Bio und Fair sein. Leider haben wir bisher keinen Anbieter gefunden, bei dem wir natürliches Bio und Fairtrade Koffein zu einem machbaren Preis bekommen können. Aber zumindest ein Austausch des synthetischen durch
natürliches Koffein wird wohl demnächst machbar sein. Immerhin schon mal etwas. Wir sind in Kontakt mit unseren Kooperationspartnern (www.premium-cola.de/kollektiv/kooperationen), da da ja evt. auch Interesse an natürlichem Koffein besteht und wir so größere Abnahmemengen erreichen könnten.

- Logistik-/Verfügbarkeitsprobleme beim Bier
Durch eine Verkettung mehrerer Faktoren gibt es leider einen Bier Engpass. Nachdem in der Liste länger darüber diskutiert wurde, ob die Brauerei auf dem Etikett genannt werden soll oder nicht (es wurde sich dafür entschieden, dafür kommen die Begriffe weg), kam die neue Vorlage recht spät zur Druckerei, die auch ihre Zeit braucht, wodurch die Etiketten nicht rechtzeitig zum Füll-Termin fertig wurden. Aus dem Kollektiv kam der Vorschlag, das Bier abfüllen zu lassen und die Etiketten nachträglich, zur Not per Hand, drauf zu kleben, was aber laut Berichten unseres Brauers sehr aufwendig wäre. Wir verteilen das vorhandene Premium-Bier so gut es geht, und hoffen dass keine Kunden dauerhaft verlorengehen.

- Flensburg
In Flensburg (Schleswig-Holstein), war durch unglückliche Umstände (mangelnde Kommunikation) die Versorgung mit Premium komplett zusammengebrochen. Natürlich sind dadurch auch Läden ausgestiegen. Dank Sönke, der übergangsweise, bis ein professioneller Händler gefunden ist, die Händlerrolle übernimmt, ist jetzt aber wieder Premium in Flensburg erhältlich (Senffabrik, Kiosk 77, Caramba Skateshop, Infoladen Subtilus). Vielen Dank, Sönke!

- Lohnverzicht
Um die Stelle eines „Sprechersupports“ zu finanzieren, verzichteten viele Sprecher zur Hälfte oder sogar ganz auf ihren Sprecherlohn. Die Funktion dieses Sprechersupports ist die, vorhandene Sprecher dabei zu unterstützen, ihre Kunden besser zu betreuen. Manchmal kommt es leider manchmal vor, dass sich Sprecher trotz Zusage nicht mehr um „ihre“ Läden kümmern ohne das wir was davon mitbekommen. Ist dies der Fall, übernimmt der Sprechersupport im Notfall die „Fernbetreuung“ bis der vorhandene Sprecher aktiv wird, oder ein neuer gefunden ist. Der Sprechersupport versteht sich als Schnittstelle zwischen Premium - Organisation und Sprechern/Kunden.

- Neuer Ansatz: Tippgeber/Starter/Sprecher
Bisher gab es bei Premium Sprecher und Regler. Sprecher waren für das Ansprechen und das betreuen von Läden, Regler für „den Kram im Hintergrund“ verantwortlich. Was aber, wenn jemand in seiner Stadt einen Laden kennt, in dem er gerne Premium-Cola/Bier/Kaffee haben möchte, aber keine oder nur wenig Zeit hat? Der kann durch unseren neuen Ansatz entweder als Tippgeber oder als Starter aktiv werden. Wenn du dich regelmäßig um neue oder bestehende Läden kümmern möchtest, kannst du als Sprecher aktiv werden. Ausführliche Infos: https://www.premium-cola.de/kollektiv/mitmachen

- Neues Produkt "Premium-Kommunikation" für Cola Rebell
Cola Rebell ist die siebte Marke, die sich von unserem Ansatz in verschiedener Ausprägung helfen und /oder teilweise steuern lässt. Bei Cola Rebell geht es diesmal um „Kommunikation“.


3. NEU DABEI
- Dachau: Trinkpost
Trinkpost ist ein Getränkelieferdienst für ganz München. Hier kann man nicht nur Premium-Cola bestellen, sondern alles, was das durstige Herz begehrt.

- Nürnberg: Jazzstudio
In unmittelbarer Nähe zur Kaiserburg in Nürnberg kann man seit neuestem Premium-Cola im Ambiente eines alten Kellergewölbesund den Klängen von Live-Jazz genießen.

- Dresden: Nahrungsquell
Hier ist nur drin, was dran steht. Der Naturkostladen Nahrungsquell bietet nur einhundertprozentig echte Biokost an. In Ihrem Sortiment findet sich daher auch Premium-Bier. Danke, Eduard!

- Hannover: Schlossküche
Die Schlossküche Herrenhaus befindet sich inmitten der Hannoverschen Herrenhäuser Gärten. Diese bilden eine wunderschöne Kulisse für jede Festlichkeit und nun auch für den Genuss eines kühlen Premium-Biers.

Mehr:
http://www.premium-cola.de/kontakte/neu-dabei
https://www.premium-cola.de/kontakte/landkarte


4. SONSTIGES
- Jahrestreffen in Basel
Das letzte Treffen fand 2010 in Berlin statt, dieses Jahr hat der schweizer Kollektivist Markus vorgeschlagen, dass das Treffen in Basel, also in der Schweiz, stattfindet. Zu dem Treffen sind neben aktiven Kollektivisten auch alle anderen eingeladen, die am Netzwerk „hängen“,  d.h. Händler, Lieferanten, Gastronomen, Spediteure, Abfüller und natürlich auch die Kunden. Ort des Treffens wird höchstwahrscheinlich die „offbar“ sein. Wer Interesse hat, sich unser Treffen mal anzugucken oder etwas beitragen möchte -einfach melden!

Hier gehts zur Terminabstimmung:
http://doodle.com/z789hg7gabs5icf5

- Ampelkennzeichnung
Wir überlegen, die „Ampelkennzeichnung“ bei Premium-Cola anzuwenden. Allerdings würden wir keine farbige Ampel auf das Etikett drucken, da es den Druck teurer machen und das gewollt minimalistische Design zerstören würde. Stattdessen überlegen wir, „AMPELFARBE: ROT“ draufzuschreiben. Was meint ihr? Ist das sinnvoll? Oder weiß man bei Cola eh, dass sie ungesund ist? Oder sollen wir es als Statement trotzdem machen? In der facebook-Gruppe wurde ja schon ein wenig darüber diskutiert (http://tinyurl.com/6jb78kt), aber wir wollten das Thema auch gerne nochmal in den Newsletter bringen.

http://www.premium-cola.de/cola/zutaten | http://commented.net/?ampel

- Lieblingsladen auf facebook
Ein bis zweimal die Woche werden wir in Zukunft (ab Heute), einen Laden auf facebook vorstellen, angefangen bei den Läden, die zuerst eingestiegen sind und damit mitgeholfen haben, die Sache ins Rollen zu bringen.

- Neue Gastvorträge
Die Attac-Regionalgruppe Osnabrück plant eine 5-teilige Veranstaltungsreihe zum Thema Postwachstumsgesellschaft und hat Premium am 19. April dazu eingeladen.
http://www.attac-netzwerk.de/osnabrueck

Am 16. Juni ist Premium nach Düsseldorf zur „Fachtagung zum Thema Online-Kommunikation“ eingeladen.  http://www.socialmedia-tagung.de


- Mixology-Testergebnis
Danke für die zur Verfügungstellung des Textes an www.mixology.eu!

Red Bull Cola ....................................... 68 / 100
Premium Cola ............. .........................63 / 100
Fritz-Kola ..........................................  62 / 100
Sinalco Cola ....... ................................ 58 / 100
Club-Cola ..................... ..................... 57 / 100
Club Mate Cola .....................................56 / 100
Vita Cola (Original) . .............................. 54 / 100
Vita Cola (Schwarz) ................................52 / 100
Haji Cola ...........................................  51 / 100
Pepsi Cola .... ..................................... 49 / 100
Afri-Cola ............ ..............................  48 / 100
Bios Coola .......................................... 40 / 100
Coca-Cola .......................................... 40 / 100
Ja! Cola ............................................ 38 / 100

- Chaosradio
„Hackerbrausen-Über die koffeinhaltige Ernährungskultur der Hackerszene“
Mit dabei auch Premium-Cola und ein paar Kooperationspartner:
http://chaosradio.ccc.de/cre175.html