Dieses Wiki wird derzeit gepflegt und nachgezogen, leider sind alle Informationen noch nicht gepflegt und aktuell. Bitte alle Informationen mit Vorsicht zu genießen.

Alkohol-Vorsorge

Aus PremiumWiki

Das Premium-Bier als alkoholisches Getränk ist ein Droge, dem wollen wir als Hersteller Rechnung tragen und verwenden daher ein fester Anteil von 10 % umsatz / 1 cent als Alkohol-Vorsorge. (premium hat an jedem premium-bier insgesamt 9,5 cent, also ist 1 cent nicht genau 10 %, sondern etwas mehr ...)

Dieses Modul ist Teil der Gruppe Transfer und Soziales

Meinungsfindung

Bisher sind wir uns ja noch nicht einig, wie genau der alkohol-vorsorge-anteil eingesetzt werden soll. Bisherige vorschläge waren:

ex-alkoholiker

einen ex-alkoholiker unterstützen, der seminare zum thema macht

plakat/stickerkampagne

eine plakat/stickerkampagne machen, die alkoholmissbrauch thematisiert

kirchlich Institution

kirchlich geprägte Institutionen unterstützen?

Bücher

alkohol-informationsbücher kaufen und kostenlos verteilen / versenden? Wie zB Ich höre auf, ehrlich!: Ein praktischer Ratgeber für Betroffene und Angehörige ISBN 978-3923614103

  • könnte man zb mit einem button machen, der neben dem buch erscheint und interessierten anbietet, es sich auf unsere kosten zusenden zu lassen.
  • Gespräch mit den Buchautoren über die Motivation für das Verfassen des Werkes
  • Bookcrossing Wer es ausliest gibt es weiter.
  • Gerne auch gespickt mit nem Flyer von den Guttemplern, dem Blauen Kreuz oder einer anderen Organisation. Ziel ist: "In jedem Bier-Laden ein Buch".

--> die erste abfüllung waren 11 paletten premium-bier, das entspricht 105,60 euro netto. die würden für kauf und versand o.g. bücher inkl. bookcrossing-sticker verwendet, falls das fürs kollektiv ok ist. für die zweite abfüllung kann man dann wieder diskutieren, aber so wären wir erstmal handlungsfähig und könnten zb der brand eins und utopia.de gegenüber konkreter werden was wir machen ...

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

DHS

Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V. (DHS)

  • dort Anrufen und das Anliegen erklären. Um zu erfahren, welche Projekte es gibt, wie die Mittel verwendet werden. etc.
  • auch als Sponsor

Flaschebeschriftung

einfach auf die flasche schreiben, dass das zeugs abhängig machen kann!