Dieses Wiki wird derzeit gepflegt und nachgezogen, leider sind alle Informationen noch nicht gepflegt und aktuell. Bitte alle Informationen mit Vorsicht zu genießen.

Erste bierbilanz

Aus PremiumWiki

premium-bier wurde ja hier sozusagen live gegründet, und natürlich dadurch andere zu gründungen mit ähnlicher arbeitsweise zu animieren. uwe hat neben dem organisatorischen auch den finaziellen Start bewältigt. deshalb hier mal uwes bilanz der ersten produktion, elf paletten:

kosten vor der gründung

300 euro markenanmeldung 260 euro reisen inkl. mietwagen zum transport

 75 euro netto für bier-muster
 24 euro für premium-bier-domains
 20 euro für kleinkram wie muster-etiketten, schwarzer stift etc

kosten nach der gründung

520 euro für mittlerweile 34 verteilte muster- und probierkisten

summe: 1200 euro. lächerlich wenig für die gründung einer neuen marke, unter anderem weil das bier die sowieso schon bezahlten strukturen von premium-cola wie server, collmex etc. mitnutzen darf - wie gesagt, das bier wird seinen teil beitragen sobald es das kann.

der gelungene start liegt an den beteiligten, die sich gekümmert haben. vor allem die sprecher, ohne die wäre nichts gegangen. daher nochmal ausdrücklich: danke! ich hab auf euch gewettet, und habe die wette nicht verloren weil ihr mitgezogen habt.


investitionen nach der gründung

1556 euro für drei paletten
  180 euro spedition für diese drei paletten
1037 euro für zwei paletten
  120 euro spedition für diese zwei paletten

summe: 2893 euro.

einnahmen

37 euro von einem imbiss  :-) 
90 euro von einer bar
284 euro von einem händler

erwartete einnahmen

1263 euro von einem händler
  115 euro von einem club
  630 euro von einem händler
  252 euro von einem händler

summe: 2671 euro.

GuV

investitionen minus einnahmen ergeben also ein minus von 222 euro für uwe, was die reinen paletten- und frachtkosten angeht. die rückführung des leerguts kommt noch hinzu, das dauert aber noch ein paar wochen.

uwe hat allerdings auch einen anteil von 2 cent je flasche, der bei elf paletten 211 euro ergibt. 222 minus 211 euro ... nur 11 euro verlust.

das bier läuft also momentan schon fast kostendeckend wenn man von den gründungskosten und musterkisten absieht, und dass uwe die tragen muss war uwe klar. langfristig werden die über uwes 2 cent ausgeglichen ... in 60 paletten ist es soweit, wenn die kostenstruktur ansonsten gleich bleibt. die nächste produktion läuft kommende woche mit 20 paletten.