Dieses Wiki wird derzeit gepflegt und nachgezogen, leider sind alle Informationen noch nicht gepflegt und aktuell. Bitte alle Informationen mit Vorsicht zu genießen.

Laden

Aus PremiumWiki

Premium-läden erkennt man meistens daran, dass sie sich durch Inhalt und Stil deutlich herausheben zu vergleichbaren anderen. Dass sie Ihren Gästen möglichst viel(seitig) etwas geben, anstatt möglichst viel von Ihnen bekommen zu wollen. Die meisten Läden leben eine ähnliche philosophie. Sie legen zum Beispiel mehr Wert auf Inhalt & Qualität als auf Optik. Überstylte oder hippe Läden gehen nicht, ganz Normale aber auch nicht. Fingerspitzengefühl zählt, Premium ist in verschiedenen Regionen und Städten immer ein bißchen anders. 2/3 unserer Läden sind zwar Clubs und Bars. Wir haben aber auch bodenständige Punkbuden, Plattenläden, eine Pommesbude, einen Friseur etc.

Augen auf, Laden angucken, klar. aber auch Flyer sehen, Programm, Leute, Einlasspolitik, Medien, Barkeeper, Chef, etc. - möglichst viel Input sammeln. Wenn du dir nicht sicher bist, nix sagen und mehrmals hingehen.

Merkmale

Der Wirt soll mehr Interesse an einem guten Laden für Leute, Bedienung und auch Nachbarn haben als eine rein kommerzielle Zielsetzung. Was natürlich nicht bedeutet das er alles verschenken muss, ein Pleiteladen bringt den Gästen nix und den Lieferanten (wie z.B. Premuim;) nur Ärger.

NoGos

Geldglückspielautomat
Vereinsammende Suchttriebe fördern und denen noch Geld (ohen Gegenleistung) abknöpfen ist NICHTkorrekt.
Personal muss Trinkgeld abgeben
Personal muss Trinkgeld abgeben, nämlich an den Chef und kriegt nen Hungerlohn

Zweifelsfälle

Zuviele Logos, zuviel Werbung
Keine Regel ohne Ausnahme - wenn eine bunte Logolandschaft Teil des Konzepts ist, kann ein Laden wie der www.finkenkrug.de völlig ok sein.
Jägermeisterparties?
Wäre zu klären und im Zweifel Entscheidung des Sprechers vor Ort: Was ist wenn ein eigentlich guter Laden sich zu so etwas herablässt: http://flaschenbar.com/de/2006/photos/galerie/10/