Dieses Wiki wird derzeit gepflegt und nachgezogen, leider sind alle Informationen noch nicht gepflegt und aktuell. Bitte alle Informationen mit Vorsicht zu genießen.

Pils

Aus PremiumWiki

Benennung

Aufgrund eines Abkommens mit Tschechien darf die Bezeichnung Pilsner in der Schweiz nicht verwendet werden.

Pilsener Bier ist ein nach der böhmischen Stadt Pilsen (tschechisch: Plzeò) benanntes, untergäriges Bier. Ein typisches Pils zeichnet sich durch einen zwar schlanken Körper, jedoch auch durch kernig-malzigen Geschmack sowie durch eine starke Hopfenbetonung und (immer seltener) Bitterkeit aus. Bekanntester Vertreter in Deutschland ist das Krombacher Pils mit 9,7 Prozent Marktanteil. Aufgrund eines Abkommens mit Tschechien darf die Bezeichnung «Pilsener» in der Schweiz nicht verwendet werden. (Das Striker Pils heisst deshalb Premium Edelhell.) Im Gegenzug verzichtet Tschechien auf die Bezeichnung «Emmentaler» für Käse.

Und was steht auf dem Bier-Etikett: Bioland Pils. Um es sicher zu machen müsste dort einfach Bioland Bier stehen.

Bilsenkraut

Andere Quellen sind der Ansicht, dass die Bezeichnung Pilsener auf das Bilsenkraut zurückzuführen ist, welches tatsächlich im Mittelalter dem Bier zugesetzt wurde. Genau wie durch die Verwendung von Hopfen wird dadurch die Haltbarkeit erhöht. Da die Haltbarkeit aufgrund des Anstiegs des Alkoholgehaltes verbessert wird, wird häufig behauptet, das Bilsenkraut sei zugesetzt worden, um die berauschende Wirkung zu erhöhen. Dies war allerdings nur ein Nebenprodukt. Das Zusetzen von Bilsenkraut verursachte enorme Kater und war auch aus anderen Gründen nicht unproblematisch. Als im 15. Jahrhundert der Hopfen in Deutschland eingeführt wurde, wurde das Bilsenkraut durch den Hopfen ersetzt. Allerdings hatte sich - nach diesen Quellen - der Begriff „Pils" bzw. „Pilsner" (abgeleitet aus BILSEN-kraut) bereits als Synonym für haltbares Bier durchgesetzt - also wurde auch das neue Hopfenbier „Pils" genannt. Bier mit Bilsenkraut wurde dann schnell allgemein als „Panscherei" angesehen. Als Abgrenzung dazu entstand schließlich das „Bayerische Reinheitsgebot" von 1516, aus dem später das „Deutsche Reinheitsgebot" hervorging. Bier mit Hopfen war dann „Pils nach dem Reinheitsgebot" und konnte gegen das ursprüngliche „Pils" mit Bilsenkraut abgegrenzt werden.


Weblinks